Allgemein, Firmensteuern, Persönliche Steuern, STAF/SV17 (STAF = Steuerreform & AHV-Finanzierung), Steuervorlage 2017 (SV17)

493. Prämien für Nichtbetriebsunfälle sind steuerpflichtiges Einkommen. By Michael Leysinger, dipl. Steuer- und Treuhandexperte. SV17 STAF

(03.02.2019) „Kleinigkeiten“ arten oft aus.

So in einem Fall der vor dem Steuerrekursgericht Zürich ausgetragen wurden. Es ging um die Prämien für Nichtbetriebsunfälle (NBUV – Beiträge), die von der Arbeitgeberin bezahlt und in ihrer Erfolgsrechnung (gewinnmindernd) als Aufwand verbucht wurden. Die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer wurden von diesem Abzug verschont.

Die ZH Steuerbehörden machten geltend, dass diese NBUV – Beiträge „in pauschaler Form als abzugsfähiger Aufwand in den Quellensteuertarif bei der Quellensteuer bereits eingerechnet sind“. Also sei der „Nichtabzug“ für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein (steuerpflichtiger!) Lohnanteil.

Die rekurrierende Firma musste das einsehen; ihr Rekurs (Kanton Zürich, QS.2018.7) wurde demzufolge abgewiesen.

Der damit entstandene Steuerausfall musste nachbezahlt werden.

Ob diese Nachbelastung auf die steuerpflichtigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter überwälzt wurden ist aus dem Urteil natürlich nicht ersichtlich.

Wurde das nicht getan, so gibt es wohl bei der nächsten Steuerkontrolle wieder „Ärger“ (für jeden Mitarbeiter/in ein Nachsteuerverfahren….?).