Allgemein, Firmensteuern, MWST, Persönliche Steuern, STAF/SV17 (STAF = Steuerreform & AHV-Finanzierung), Steuervorlage 2017 (SV17)

454. Anwendung Blockchaintechnik im Finanzwesen, bald disruptive (tödliche!) Realität? By Michael Leysinger, LL.M. International Tax Law(UZH); LL.M. Taxation(FH); LL.M. International VAT/MWST(FH). SV17, STAF

(26.12.2018) Die  „Peer-to-Peer“ – Finanzierungen mittels dem Instrument „Schuldschein“ sind im Ausland viel verbreiteter als in der Schweiz. In Deutschland, beispielsweise, ist die „Schuldschein-Finanzierung“ gang und gäbe.

Typische Aktionen und Handlungspersonen bei einer solchen Schuldscheintransaktion sind:  Identifikation der Akteure wie Darlehensgeber, Darlehensnehmer, Intermediäre wie Arrangeure, Vermittler etc., Investoren etc.

Aber auch besondere Vorkommnisse während der Vertragslaufzeit (Liquidation des Schuldners, Kontrollwechsel (Firmenübernahmen etc.) Ratingwechsel (Up/Downgrade des Schuldners) und viel anderes mehr müssen berücksichtigt werden können.

Wenn das alles mit kleinem Volumen auf bilateraler Basis passiert, so gibt es vermutlich kein grosser Handlungsbedarf für die Anwendung der Blockchain-Technologie.

Anders kann es werden, wenn ein professionell geführter Schuldscheinmarkt entsteht (oder besteht: Obligationenbörse).

Wenn die technischen Voraussetzungen wie der „Anschluss“ der Marktteilnehmer und die Schnittstelle zu den Darlehensgeber bzw. der „Börsen“ klappen, dann wird es digitale Plattformen geben (müssen!), die es gestatten, sehr kurzfristig vorhandene flüssige Mittel auch für nur ganz kurze Zeit (extrem: einige Minuten) zu „investieren“ und wieder abzurufen.

Beispiel: Freitagnachmittag, 16h trifft eine Anzahlung von Kunde X ein; am Montagmorgen, 10h sind die Lohnzahlungen fällig: in der Zwischenzeit wird ein Schuldschein erworben und veräussert. Für die 66h (8+24+24+10) wird es eine Zinsgutschrift geben und das alles wird ohne viel administrativen „Krimskrams“ mittels Anwendung der Blockchaintechnik erledigt (Belastungen, Gutschriften, Buchungen etc.).

Für viele Intermediäre (Banken & Co.) bedeutet das: tödliche Disruption!